. .

Informationen

Anreise

Die Partnachklamm liegt in der Nähe des Ortsteils Partenkirchen. Über die B2 gelangen Sie zum Skistadion, das ideale und ausreichende Parkplätze zur Verfügung stellt und zur Besichtigung der neuen Skisprungschanze einlädt.

Adresse des Skistadions:
Karl-u.-Martin-Neuner-Platz
82467 Garmisch-Partenkirchen

Für alle Besucher, die ohne Auto in Richtung Partnachklamm gelangen möchten, bietet sich eine Busfahrt mit der Linie 1 oder Linie 2 in Richtung Klinikum an. Beide Buslinien halten direkt am Skistadion. Fahrplan der Garmisch-Partenkirchner Ortsbusse

Vom Stadion aus erreichen Sie die Partnachklamm entweder zu Fuß in ca. 20 Minuten oder ganz bequem per Pferdekutsche, die hinter dem Stadion bereitstehen. Im Anschluß an die Besichtigung der Partnachklamm laden viele weitere Wanderwege zu Bergwanderungen ein. Dabei finden sich sowohl leichte Touren zur nächstgelegenen Almhütte, aber auch anspruchsvollere Touren wie z.B. zum Zugspitzgipfel oder Schachenschloß.

Eine erste Übersicht über diverse Wanderungen rund um Garmisch-Partenkirchen finden Sie z.B. unter www.auf-den-berg.de




Fußweg Bahnhof - Partnachklamm

Auf vielfachen Wunsch finden Sie hier eine Wegbeschreibung vom Bahnhof in Garmisch-Partenkirchen zum Ende der Partnachklamm. Der Fußweg bis zum Eingang der Partnachklamm führt durch ruhige Straßen und Spazierwege in Partenkirchen und ist ca. 3,5 km lang:



Fußweg zur Partnachklamm auf einer größeren Karte anzeigen



Öffnungszeiten

  • Mai, Juni, Oktober: 08:00 - 18:00 Uhr
  • Juli - September: 08:00 - 19:00 Uhr
  • November - April: 09:00 - 18:00 Uhr

Mehr Informationen: Klammkasse: 08821/3167

Die Partnachklamm ist außerhalb dieser Öffnungszeiten auf eigene Gefahr begehbar.

Die Partnachklamm ist von Mai bis März geöffnet, es kann aber zwischenzeitlich zu Schließungen aus Sicherheitsgründen kommen. Sollte die Klamm aus Sicherheitsgründen geschlossen sein, stehen zwei weitere Wege zur Verfügung, um die Klamm zu umgehen.

Tagesaktuelle Informationen zur Öffnung bzw. Schließung der Klamm erhalten Sie direkt auf der Startseite der offiziellen Seite: www.partnachklamm.eu




Preise

  • Erwachsene 4,00 Euro
  • Kurgäste (von Garmisch-Partenkirchen, Grainau, Farchant, Oberau, Eschenlohe, Krün, Wallgau, Mittenwald mit gültiger Kurkarte): 3,50 Euro
  • Erwachsene Einheimische (Garmisch-Partenkirchen, Farchant, Grainau, Oberau, Eschenlohe, Krün, Wallgau, Mittenwald mit Ausweis): 3,50 Euro
  • Erwachsene Gruppenermäßigung (ab 15 Personen, Busfahrer und Reisebegleiter frei): 3,00 Euro
  • Behinderte (mit entsprechendem Ausweis - ab 50% GdB): 2,50 Euro
  • Kinder und Jugendliche (von 6 - 16 Jahren): 2,50 Euro



Fackelwanderung durch die Partnachklamm

Sie suchen einen Veranstalter für Fackelwanderungen? Sprechen Sie diesbezüglich am besten mit Ihrer Hotelleitung bzw. Vermietung. Diese helfen Ihnen gern weiter. Oder Sie wenden sich direkt an Frau Kornack. Sie organisiert gern eine individuelle Fackelwanderung mit anschließender Einkehr beim "Hannesla Bauern" zum zünftigen bayrischen Abend.

Gelegentlich werden auch geführte Fackelwanderungen offiziell auf der Internetseite von Garmisch-Partenkirchen bekannt gegeben. Für größere Gruppen bietet es sich durchaus an, lokale Eventagenturen zu nutzen. Diese organisieren nicht nur die Fackelwanderung, sondern sorgen auch für Ihr leibliches Wohl während der Tour.




Wichtig!!!

Es ist untersagt sperrige Gegenstände, wie z.B. Fahrräder oder Kanus durch die Partnachklamm zu führen. Bitte beachten Sie das insbesondere bei geplanten Radtouren, die die Partnachklamm als Teilstück beinhalten sollen. Leider ist somit auch die Mitnahme von Rollstühlen nicht möglich. Hunde sind an der Leine zu führen.

In der Klamm herrschen auch an Hochsommertagen kühle Temperaturen. Achten Sie deshalb auf entsprechende Kleidung. Zudem ist die Besichtigung der Partnachklamm eine recht feuchte Angelegenheit, da es permanent von den umliegenden Felswänden tropft. Eine Regenjacke hilft in diesem Fall auf den engen Wegen besser als ein sperriger Schirm. Auch an einen Schutz für Ihre Kamera oder Ihren Fotoapparat sollten Sie denken.

Zuletzt soll noch einmal darauf hingewiesen werden, daß die Partnachklamm, trotz des guten Ausbaus der Wege, Teil einer rauen Natur ist und somit besondere Achtsamkeit und Vorsicht geboten ist.